Neuntklässler – unterirdisch

Am 9. März, einem windigen Freitag, fuhr die Klasse 9, begleitet von Herrn Niemela, Frau Roth und Frau Ullrich zur Falkensteiner Höhle.

...mehr

Am Parkplatz dort trafen wir unseren Höhlenführer Martin Haag, der uns ein paar Regeln erklärte. Kurz hinter dem Eingang mussten wir schon unsere Stirnlampen einschalten. Da wir Neoprenanzüge anhatten, spürten wir die Kälte gar nicht. Unglaublich, was es da unten zu sehen gab! Viele große Steine, die uns oft im Weg waren und schließlich eine Stelle, wo wir ein kurzes Stück tauchen mussten. Es war ein aufregendes Erlebnis für uns alle.

Alessia Morra

 

 

 

 

...weniger

Tag der offenen Tür

...mehr
...weniger

Tag der offenen Tür

Am Donnerstag, dem 15.3.2018 findet in der Jahnschule von 16:30 - 18:30 Uhr unser "Tag der offenen Tür" statt!

Alle künftigen Fünftklässler sind mit ihren Eltern,
Geschwistern, Freunden & Verwandten herzlich eingeladen!

...mehr
...weniger
> Ältere Beiträge

Wir pflanzten einen Apfelbaum!!

Herr Birnbaum, Frau Bazarkaya und wir, elf Kinder der Ateliergruppe Streuobstwiese, pflanzten einen Apfelbaum auf der Wiese hinter der Jahnschule.

 

...mehr

Herr Birnbaum zeigte uns Kindern, wie man einen Baum richtig pflanzt. Mit vereinten Kräften gruben wir ein Loch in die Erde. Die Regenwürmer brachten wir in Sicherheit. Die Wurzeln bekamen einen Korb aus verzinktem Maschendraht, damit Wühlmäuse sie nicht anknabbern können. Dann pflanzten wir den Baum ein und sicherten und stützten ihn mit einem Stützpfahl. Anschließend musste noch die Baumkrone mit kleinen Ästen gerichtet werden. Wir freuen uns schon auf die ersten Äpfel.

 

Leni Fauth, 4b

...weniger

Klasse 5 - WIR sind ein tolles Team!

Es gab schon die ersten Zeugnisse für uns an der Jahnschule. Das erste halbe Jahr ist so schnell vergangen und wir haben schon so viel gemeinsam erlebt mit unserer Klasse.

...mehr

Wir sind alle aus verschiedenen Orten: Echterdingen, Stetten, Sielmingen, Bonlanden, Neuhausen, Aichtal und Harthausen. Mit dem Bus oder zu Fuß kommen wir jeden Morgen in die Jahnschule. An die neuen Lehrerinnen und Lehrer, das neue Schulgebäude und an neue Fächer, wie BMB und BNT, haben wir uns inzwischen gewöhnt und fühlen uns wohl an unserer Jahnschule. Bei der Dorfrallye zu Beginn des Schuljahres haben wir mit Fragebogen und Stadtplan Harthausen und auch unsere neuen Mitschülerinnen und Mitschüler besser kennengelernt. Der gemeinsame Besuch der Klassen 4, 5 und 6 des Theaterstücks „Großes Durcheinander“ im Landestheater Tübingen, die Unterrichtsstunde von Frau Ortner zum Thema “Autismus” und die schöne Adventsfeier, die wir zusammen mit den der Klasse 6 vorbereitet haben, sind nur einige Highlights des ersten Halbjahres. Besonders gut gefallen uns immer die Unterrichtsstunden „Soziales Lernen“ mit unserer Schulsozialarbeiterin Natascha Ullrich. Das letzte Mal konnten wir beim Teamspiel wieder mal unter Beweis stellen: WIR sind ein tolles Team!

 

 

...weniger

Deckel gegen Polio

An der Jahnschule ist das Sammelfieber ausgebrochen!

...mehr

Im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2017 haben Kinder, Eltern und Lehrer mehr als 5500 Plastikdeckel gesammelt um damit die Aktion „Deckel gegen Polio“ zu unterstützen. Weltweit gibt es nur noch drei Länder, in denen es die Krankheit Kinderlähmung (Polio) gibt: Afghanistan, Pakistan und Nigeria.

Bei der Aktion „Deckel gegen Polio“ werden Kunststoffdeckel von Einweg- und Plastik-Pfandflaschen gesammelt um sie bei einem Abfallwirtschaftsbetrieb abzugeben. Dort werden die Deckel recycelt und mit dem Gegenwert wird eine Impfung finanziert. Für 500 Deckel kann ein Kind gegen Polio geimpft werden.

 

Nähere Informationen erhält man unter www.deckel-gegen-polio.de

dr

 

...weniger

Schock fürs Leben

Gleich zu Beginn des neuen Jahrs kam das Kollegium der Jahnschule in den Genuss einer Auffrischung in der Handhabung eines Laien-Defibrillators.

...mehr

Richard Briem, der Initiator dieser Aktion demonstrierte anschaulich die Verwendung des AED-Geräts. Was tun, wenn man eine bewusstlose Person auffindet? Laut und deutlich gibt der Defibrillator Schritt für Schritt Anweisungen, sodass man keine Angst haben muss etwas falsch zu machen.

Da die Jahnschule ein vielbesuchter Ort ist, der auch außerhalb der Unterrichtszeit häufig von Jung und Alt genutzt wird, sind wir froh über den zweiten elektronischen Lebensretter. Der erste befindet sich im Vorraum der Jahnhalle bzw. dem „Bädle“, der zweite hängt gegenüber des Gymnastiksaals. Dennoch hoffen wir natürlich, dass sie nie zum Einsatz kommen müssen.

Unser Dank geht an Richard Briem, der sich für diese gute Sache sehr engagiert.

 tn

...weniger