Schulleiter Ullrich Heller verabschiedet

Am letzten Schultag verabschiedeten sich alle Schüler*innen der Jahnschule mit rührenden Worten, wunderschönen Liedern und einem Tanz von ihrem Rektor Ullrich Heller. Außerdem bekam er ein Erinnerungsalbum und ein VfB-T-Shirt mit ihren Unterschriften geschenkt. Nach 16 Jahren an der Jahnschule beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, für den wir ihm alles erdenklich Gute wünschen! (S. Schnell)

...mehr

...weniger

Das neue Schuljahr startet am Montag!

Liebe Eltern und liebe Jahnschüler*innen,

das neue Schuljahr steht vor der Türe und wir möchten Ihnen und euch die wichtigsten Infos und Termine mitteilen:

- Der 1. Schultag für die Klassen 2-4 und 6-9 ist am Montag, 12.9.2022.

- Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Harthausen um 8:00 Uhr.

- Unterrichtsbeginn für alle ist zur 2. Stunde um 8:35 Uhr.

- Der Unterricht endet an diesem Tag um 12:05 Uhr.

- Die Einschulungsfeier der neuen 5. Klasse findet am Dienstag, 13.9.2022, um 15:00 Uhr auf dem Schulgelände der Jahnschule statt.

- Die Schulaufnahmefeier für unsere neuen 1er findet am Mittwoch, 14.9.2022, an der Lindenschule statt.

   - Beginn für die 1a: 9:00 Uhr

   - Beginn für die 1b: 10:30 Uhr

   Wir bitten darum, dass pro Familie nicht mehr als 4 Personen kommen.

Für die Eltern der 1. Klasse findet am Montag, 12.9.2022, um 9:00 Uhr ein Informationsabend in der Lindenschule Harthausen statt.

 

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und wünschen allen einen guten Start.

Die Jahnschule

...mehr
...weniger

Flohmarkt am 16. Juli 2022 für ALLE!!!

Kopieren Sie diesen Link:

https://xoyondo.com/dp/hy6RCukgffDipei

und Sie erhalten mehr Infos und können sich gleich anmelden!

Sie möchten helfen?

https://doodle.com/poll/5wchirkzt6atmkf9

...mehr
...weniger
> Ältere Beiträge

Die neue Generation steht in den Startlöcher

Die beiden Mädchen Livia und Nele aus der Klasse 4a gestalteten am Freitag, den 03. Juni 2022, die Einführungsstunde zum Thema „Fahrrad - Verkehrserziehung“.

...mehr

Als Einstieg mussten ihre KlassenkameradInnen zunächst spekulieren, um welches neue Thema es sich im Sachkundeunterricht handeln könnte. Nach kurzer Zeit kamen die Schüler auf das Fahrrad. Die beiden „Lehrerinnen“ klappten die Tafel auf und das von ihnen vor dem Unterricht gezeichnete Fahrrad war zu sehen. Im Anschluss gingen alle gemeinsam auf den Schulhof, um an Livias mitgebrachtem Fahrrad wichtige Fachbegriffe wie Reflektoren, Speiche, Vorder- und Hinterradbremse und vieles mehr anzuschauen und zu besprechen. Wieder im Klassenzimmer wurde mit Hilfe verschiedener Bilder die Entwicklung des Fahrrades behandelt. Die SchülerInnen bekamen ein Arbeitsblatt zum Lesen, an dessen Ende ein Lösungswort entsprechend herauskam. „Wer braucht Hilfe?“, fragten Livia und Nele immer wieder und liefen durch das Klassenzimmer. Mit den Worten: „Schreib erst den Namen auf dein Arbeitsblatt – sonst korrigieren wir gar nicht!“, schickte Nele einen Klassenkameraden wieder auf seinen Platz zurück. Beim nächsten Blatt ging es um die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Verkehrsmittel. Wer auch damit bereits fertig war, sollte sein eigenes Fahrrad ins Heft zeichnen. Gegen Ende der Stunde meinte Feres: „Frau Schneider, das ist die neue Generation – Sie müssen in Rente gehen!“ Und kurze Zeit später ergänzte er noch: „… und dafür kriegen Sie auch noch Geld!“ Es war eine sehr gelungene Unterrichtsstunde der beiden Junglehrerinnen und bleibt sicherlich allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis.

Eine weitere Unterrichtsstunde hielten Finja und Emely in der 6. Stunde im Fach Deutsch. Sie übten mit ihren „Schülerinnen und Schülern“ Nomen mit den Endungen -heit, -keit, -ung und -nis. Ihre Stunde war gespickt mit Offen-heit, Freundlich-keit, Überrasch-ung und Verständ-nis für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. 

Die beiden Unterrichtsstunden waren für alle ein Erlebnis.

...weniger

Sperrung der Kreisstraße K 1223

Das Landratsamt Esslingen erneuert vom 23. Mai 2022 bis voraussichtlich 30.Juni 2022 den Fahrbahnbelag der K 1223, sowie den parallelen Geh- und Radweg, zwischen Filderstadt-Bonlanden und Filderstadt-Harthausen.

...mehr

Hierfür wird die außerörtliche Kreisstraße K 1223, zwischen der Kreisstraße 1225 (Aichtal-Bonlanden) und der Degerlocher Straße, voll gesperrt. Der Stadtteil Harthausen ist für den Kraftfahrverkehr in dieser Zeit nur über Aichtal-Grötzingen zu erreichen.

Der überörtliche Verkehr zwischen Filderstadt und Aichtal wird über die Bundesstraßen B 27/ B 312 umgeleitet. Der innerörtliche Verkehr wird über die Kreisstraße K 1225/ Aichtal umgeleitet.

Der Radverkehr wird über die Unterführung unter der B27 an der Arthur-B.-Modine-Straße umgeleitet.

Während der Vollsperrung werden die Buslinien umgeleitet und haben eine verlängerte Fahrtzeit.

Die Linie 809 endet in Aichtal. Es wird ein Ersatzbusverkehr über den Feldweg zwischen Bernhausen über Sielmingen und Harthausen im 30-Minuten-Takt eingerichtet. Dieser bedient die Haltestelle „Harthausen Linde“. Zusätzlich wird eine Ersatzhaltestelle in der Lessingstraße/ Höhe Jahnstraße eingerichtet. Für die Busumleitung werden Haltverbote unter anderen in der Esslinger Straße und Lessingstraße aufgestellt.

Die Linien 77 und X7 enden in Bonlanden. Es wird ein Pendelbus im Stundetakt zwischen Bonlanden und Harthausen-  mit Zwischenstopp an der Haltestelle „Aichtal Ort“ - eingerichtet.

Die Schülerbuslinie 809A soll fahrplanmäßig verkehren.

Der Fahrplan der Linie 816A wurde ebenfalls angepasst.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter Straßensperrungen - Filderstadt , http://www.verkehrsinfo-bw.de/  oder direkt auf der Homepage der VVS unter VVS.

...weniger

Angstmän - Jenny allein zu Haus

Wir, die Klasse 4a und 4b, sind am 28.04.22 nach Reutlingen ins Theaterhaus “Die Tonne“ gefahren. Dort spielte das Theaterstück “Angstmän“:

...mehr
Ein Mädchen, namens Jenny, kam aus einer Tür. Sie war in einem Basketball-Outfit gekleidet und wollte der Mutter von ihrem Spiel erzählen. Doch die Mutter war nicht da. Die Eltern des Mädchens hatten sich getrennt und daher war sie allein Zuhause. Das nutzte Jenny aus um die Dinge zu tun, die ihre Mutter sonst immer verbot. Als sie das dann gemacht hatte, öffnete sie einen Schrank und plötzlich stand dort ein komischer Mann. Da erschraken alle Kinder und Erwachsene im Zuschauerraum. Der Mann stellte sich als Angstmän vor. Und wie der Name schon sagt, hatte er vor ziemlich allem Angst. Außerdem war er ein Superheld. Angstmän und Jenny freundeten sich schnell an. Er erzählte von dort wo herkam und dass es jemanden gab, der es auf ihn abgesehen hatte: Pöbelmän. Angstmän bestand deshalb darauf, dass alle Fenster und Türen versperrt wurden. Jenny hatte aber Pizza bestellt und als der Pizzabote kam, mussten sie die Tür wieder aufmachen. Diesen Moment nutzte Pöbelmän um in die Wohnung zu kommen. … Mehr möchte ich euch nicht verraten. Schaut euch das Theaterstück doch selbst an! (Emely, Kl. 4a)
 
Bild: ©LTT/Metz
...weniger

keine Absonderungspflicht mehr

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern,

wir möchten Ihnen heute die jüngsten Informationen zur Corona Verordnung Schule weitergeben. Im letzten Schreiben des Ministeriums von heute, 3.Mai 2022, heißt es:

...mehr

Für Personen, die engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, insbesondere Haushaltsangehörige, besteht nun unabhängig von ihrem Impf- und Immunstatus keine Absonderungspflicht mehr. Es wird diesen Personen aber empfohlen, für einen Zeitraum von zehn Tagen nach dem letzten Kontakt zur positiv getesteten Person, Kontakte zu anderen Personen zu reduzieren und die allgemeinen Schutzmaßnahmen einzuhalten

Dies bedeutet, dass z.B. eine Schülerin bzw. ein Schüler oder eine Lehrkraft, in deren häuslichen Umfeld eine Infektion mit dem Corona-Virus aufgetreten ist, sich nicht mehr in Absonderung begeben muss, sondern regulär am Schulbetrieb teilnehmen kann.“

Damit, liebe Eltern, geht auch die Entscheidung über eine Absonderung, bzw. Quarantäne an Sie über.

Weiterhin alles Gute für Sie und Ihre Familien: Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Herzliche Grüße

Ullrich Heller, Swidia Schnell & Tanita Salerno

...weniger