Atelierunterricht - Das Konzept

Im Schuljahr 2013/14 wurde für die Klassenstufen 3 und 4 der Atelierunterricht eingeführt. Der Atelierunterricht ist ein projektartiger Unterricht, der vorwiegend handlungsorientiert ist. Der Unterricht findet jahrgangs- und klassenübergreifend statt.

Intention:

  • Fachkompetente Kollegen (und wenn möglich zusätzlich Experten oder Kooperationspartner) machen Angebote mit künstlerischem und sachunterrichtlichem Schwerpunkt.
  • Auswahl interessensbezogener Themen (aus dem Kerncurriculum des Faches MNK)
  • Chancen im sozialen Lernen durch andere Gruppenbesetzungen, Kinder kommen aus ihrer Rolle in der Klasse heraus. Sie lernen miteinander und voneinander, sie helfen und unterstützen sich gegenseitig.

Organisation:

  • Der Atelierunterricht ist zeitlich begrenzt. Geplant ist ein Durchgang im 1. Halbjahr und ein weiterer Durchgang im 2. Halbjahr. Ein Durchgang besteht aus fünf Doppelstunden.
  • Die Atelierstunden sind im Stundenplan so verankert, dass jahrgangübergreifend unterrichtet werden kann
  • Die Kinder wählen aus, welche Ateliers sie belegen möchten. Es sollte während eines Schuljahres jeweils ein Atelier im Bereich MNK-HUS und ein Atelier im Bereich MNK-BK ausgewählt werden.
  • Eltern werden als Begleitpersonen für Lerngänge oder zur Mithilfe in der Küche angefragt.

Zur Präsentation der Arbeitsergebnisse am Ende eines Durchgangs sind Eltern eingeladen.

Folgende Projekte werden im Schuljahr 2014/2015 angeboten

Nachfolgend eine Auflistung der Projekte, die im Lauf der Zeit mit Bildern untermalt wird.

„RadART“

In diesem Projekt dreht sich alles um das Fahrrad und um Kunst. Das bedeutet auch RadART.

Bestimmt fährst du auch gerne mit dem Fahrrad. Viele Wege lassen sich mit dem Rad viel schneller zurücklegen, außerdem macht es großen Spaß. Aber: Was hat ein Fahrrad mit Kunst zu tun?

Wir wollen ein riesengroßes Fahrrad aus Styropor mit verschiedenen Materialien und Farbe gestalten. Jeder soll gleich sehen, dass dieses Rad hierher gehört: In die Jahnschule nach Filderstadt!

Dabei sind deine Ideen und deine Kreativität gefragt. Wenn das Filderstadt-Jahnschul-Fahrrad fertig ist, gewinnen wir vielleicht noch einen Preis damit….

Benötigtes Material:

Bitte schreibe oder male deine Ideen auf ein Blatt Papier und bring dieses am 1. Ateliertag mit!

„Filzen“

Wenn du gerne bastelst und mit den Händen im warmen Wasser planschst, bist du im Atelier „Filzen“ genau richtig! Aus weicher, farbiger Schafwolle filzen wir Schmuck, Schalen, Teelichtwärmer oder andere kleine Dinge – deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Natürlich lernen wir auch etwas darüber, wie die Wolle vom Schaf zu uns gelangt.

 Benötigtes Material:

Schürze, große Schale oder Plastikschüssel, Tablett oder Backblech, Handtuch

(Bitte alles in einer großen Tüte mitbringen.)

„Schulgarten“

Möchtest du den Schulgarten besser kennenlernen und bei den Arbeiten, die im Herbst anfallen mit anpacken? Im Atelier „Schulgarten“ wirst du mit verschiedenen Gartengeräten arbeiten, Unkraut jäten, Umgraben, Pflanzen zurückschneiden, Kartoffeln ernten und Äpfel auflesen.

Wer arbeitet, braucht aber auch Pausen. Darum werden wir auch ab und zu etwas gemeinsam essen oder basteln.

Du wirst Tiere im Schulgarten beobachten und die Namen verschiedener Pflanzen kennenlernen.

Am Ende werden wir aus den Früchten des Schulgartens etwas herstellen. Was? Das darfst du mitentscheiden.

Benötigtes Material:

Du kannst gerne Gartenhandschuhe und Gummistiefel mitbringen. Bitte zieh an dem Tag auch eine ältere Jacke und Hose an, die schmutzig werden dürfen.

„Herbstwerkstatt“

Der Herbst ist eine bunte Jahreszeit und vieles gibt es zu entdecken. Im Atelier „Herbstwerkstatt“ wollen wir uns diese Jahreszeit genauer anschauen. Wir werden Früchte und Blätter sammeln, mit ihnen basteln und gestalten, Bäume und andere Pflanzen bestimmen und vielleicht sogar Tiere beobachten.

Wie entsteht der Herbst überhaupt? Auch dieser Frage werden wir nachgehen.

Benötigtes Material:

Du brauchst dein Mäppchen, Schere, Klebstoff und eine Tasche oder kleine Schachtel. Bitte ziehe feste Schuhe an.

„Niki de Saint Phalle“

Im Atelier ,,Niki de Saint Phalle“ lernst du  die Werke der Künstlerin kennen. Es begegnen dir fröhlich bunte Fantasiefiguren, Schlangen, Drachen, einfache Formen wie Herzen, Blumen, Sonne, Mond und Sterne. Wir malen wie Niki und stellen eine Figur her.

Du brauchst:

Malerkittel, Wasserfarben, Pinsel, Becher è möglichst mit Namen versehen

1 alte Zeitung

2 schwarze Filzstifte (dick und dünn) è nur wenn vorhanden, nicht einkaufen

Planeten

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit unserem Sonnensystem und den dazugehörigen Planeten. Ein Besuch im Planetarium (Ausflug ist kostenpflichtig) wird uns eindrucksvoll die Faszination des Weltalls vermitteln. Wie arbeiten Astronauten? Welche Sterne können wir nachts erkennen? Was hat es mit den Sternzeichen auf sich?

Wer ein weißes, unbedrucktes T-Shirt hat, kann sein Sternzeichen darauf malen.

Haltbarmachen von Obst und Gemüse

Wie haben die Menschen früher eigentlich ihr Obst und Gemüse aufbewahrt, damit es nicht schlecht wurde? Es gab noch keine Plastiktüten und auch keine Gefrierschränke!
Im Atelier „Haltbarmachen von Obst und Gemüse“ lernst du, wie man Obst einkocht oder trocknet und wie man Gemüse einlegt. Dafür betrachten wir die Pflanzen genauer: Wann wachsen sie am besten, wie verändern sie sich über das Jahr und wann kann man sie ernten? Das alles macht neugierig und hungrig! Darum wirst du die Techniken auch selber im Klassenzimmer ausprobieren und die hergestellten Lebensmittel probieren.

Benötigtes Material:

3 Einmachgläser aus Glas mit Schraubdeckel aus Metall, der Deckel muss sehr gut schließen! Ein Schneidebrett, eine Schürze und ein kleines Küchenmesser (bitte gut verpacken!), dazu noch gute Laune und Appetit!

Papier

Im Atelier „Papier“ erfährst du, wie Papier früher hergestellt wurde und wie es heute gemacht wird. Wir werden eigene Papiertüten aus alten Kalenderblättern basteln und schöne Kleisterpapiere herstellen. Außerdem lernst du, wie aus alten Zeitungen neues Papier gewonnen werden kann, wie man Papier schöpft.

Benötigtes Material:

Bringe für die Kleisterpapiere alte Kämme oder Zahnbürsten, mit denen du Muster in die Farbe zeichnen kannst.Für die Papiertüten mit Henkel benötigst du eher große Kalenderblätter, die ein schönes Motiv haben und bunte Bänder. Das selbst geschöpfte Papier wird besonders schön, wenn du bis dahin gepresste Blumen, Blüten oder Blätter mitbringst.

Schulgarten

Möchtest du den Schulgarten besser kennenlernen und bei den Arbeiten, die im Sommer anfallen mit anpacken? Im Atelier „Schulgarten“ wirst du mit verschiedenen Gartengeräten arbeiten, den Boden untersuchen, Pflanzen gießen und Früchte ernten. Wer arbeitet, braucht aber auch Pausen. Darum werden wir auch ab und zu etwas gemeinsam essen oder basteln. Du wirst Tiere im Schulgarten beobachten und die Namen verschiedener Pflanzen kennenlernen. Am Ende werden wir aus den Früchten des Schulgartens etwas herstellen. Was? Das darfst du mitentscheiden.

Benötigtes Material:

Du kannst gerne Gartenhandschuhe und bei schlechtem Wetter gummistiefel mitbringen. Bitte zieh an dem Tag auch eine ältere Jacke und Hose an.

Hundertwasser

Im Atelier „Hundertwasser“ lernst du den Maler und Architekten Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser und seine Kunst kennen. Wir wollen etwas bauen wie er, etwas malen wie er, uns kleiden wie er und uns einen tollen Namen geben.

Benötigtes Material:

Bitte bringe leere Schachteln und (lange) Papprollen mit. Außerdem brauchst du Wasserfarben, Pinsel, Klebestift und evt. einen Malerkittel.

Niki de Saint Phalle

Im Atelier ,,Niki de Saint Phalle“ lernst du die Werke der Künstlerin kennen. Es begegnen dir fröhlich bunte Fantasiefiguren, Schlangen, Drachen, einfache Formen wie Herzen, Blumen, Sonne, Mond und Sterne. Wir malen wie Niki und stellen eine Figur her.

Benötigtes Material:

Malerkittel, Wasserfarben, Pinsel, Becher - möglichst mit Namen versehen, 1 alte Zeitung, 2 schwarze Filsstifte (dick und dünn) – nur wenn vorhanden, nicht einkaufen